Ja, unser Support-Team wird Sie während der gesamten Testphase gerne unterstützen.

Gerne würden wir Ihnen auch während einer kostenlosen und unverbindlichen Online-Live-Präsentation die Software vorstellen, Ihre Projektziele besprechen und Ihre technischen Fragen beantworten.

In der Regel, haben wir eine Vorlaufszeit von 2-3 Wochen. Bei kurzen Einsätzen kann es auch innerhalb von ein paar Tagen erfolgen.

 

Wir bieten beides an. Wobei die Remote-Dienstleistung flexibler und schneller durchführbar ist und für Sie Reisekosten spart.

Der Unterschied zwischen Basic-Support und Full & Priority-Support ist wie folgt:

 

  • Basic-Support (SaaS & On-Premise)

Der Basic-Support umfasst, die Klärung von Störungen, soweit das über die Fernbetreuung möglich ist; die vorübergehende Hilfestellung (Erarbeitung von Umgehungsmaßnahmen) bei Störungen, soweit das ohne Änderungen des Quellcodes der verkauften Eigenprodukte möglich ist.

 

  • Full & Priority-Support AddOn (SaaS & On-Premise)

Der Full & Priority-Support umfasst zusätzlich zum Basic-Support, die Klärung von Fragen beim Einsatz der Eigenprodukte sowie die Aufklärung von Bedienungsfehlern, soweit das über Fernbetreuung möglich ist. Die Supportanfragen werden priorisiert bearbeitet.

 

Ausschluss von Supportleistungen

Technischer Support für vorinstallierte Fremdsoftware, welche mit der virtuellen Appliance ausgeliefert wird, ist ausgeschlossen bzw. nur gegen zusätzliche Gebühr erhältlich. Fremdsoftware ist z. B. Linux, Apache, MySQL und die virtuelle Maschine. Support zu sonstiger Software wird im Rahmen dieser Vereinbarung nicht geleistet.

Nein, das ist leider nicht möglich. Es muss immer zu den „Unified Endpoint Management Package“-Lizenzen synchron sein.